Header-Bild

AG 60 plus Thüringen

1. Thüringer Kloßessen mit Politik


Hans-A. Müller, Hella-H. Korfmann, Klaus Franke, Friedrich Patzelt, Wener Hermann (von li. nach re.)


Liebe Genossinnen, liebe Genossen,
sehr geehrte Damen und Herren

hiermit möchte ich Euch im Namen des Landesvorstand der AG 60plus Thüringen ganz herzlich begrüßen und bedanke mich bereits vorab für eure Teilnahme.

Als Gäste begrüße ich besonders:
Birgit Pelke, MdL, und heutige Haupt-Referentin
Norwin Dorn, Landesvorsitzender AG 60plus Sachsen-Anhalt + Mitglied des Bundesvorstandes
Klaus Franke, Ehrenvorsitzender AG 60plus Sachsen, Bundesausschußmitglied der AG 60plus
Hans-Adolf Müller, jahrelang Vorsitzender AG 60plus UB Gifhorn und Initiator des „Braunkohlessen“
Werner Hermann, neuer Vorsitzender der AG 60plus UB Gifhorn und Nachfolger von Hans-Adolf Müller
Michael Klostermann, unseren neuen SPD-Landesgeschäftsführer, der etwas später zu uns stößt

 

 

 

 


Norwin Dorn & Ehefrau

Mit diesem gemeinsamen Kloßessen wollen wir einen Beitrag zur Festigung und zum Zusammenhalt in unserer Partei leisten sowie unter Einbeziehung von Sachvorträgen die Teilnehmer informieren und zu politischen Gesprächen anregen.

Auslöser für diese Veranstaltungsform ist der Genosse Hans-Adolf Müller vom UB Gifhorn, der vor über 20 Jahren das bekannte „Braunkohlessen“ in Niedersachsen erfolgreich eingeführt hat.

In diesem Jahr haben wir Birgit Pehlke (MdL) – sie ist das sachlich zuständiges Fraktionsmitglied - gebeten uns ein kleines Referat zum Thema „Die ältere Generation“ halten.

Auch unser neuer Landesgeschäftsführer Michael Klostermann wird voraussichtlich neben seinem Kurzvortrag „Erfurter Parteitag 1891“ die Gelegenheit nutzen, sich uns näher vorzustellen und Fragen zu beantworten.

Wir wünschen uns in dieser lockeren Atmosphäre eine lebhafte Diskussion und einen regen Gedankenaustausch.

 


Birgit Happ, Jürgen Luther + Peter Schulze (von li. nach re.)

Aufbauend auf der Tradition der Thüringer Klöße möchten wir diese Veranstaltung zu einem festen Bestandteil im jährlichen Terminkalender entwickeln und sie gleichzeitig dem Erfurter Parteitag von 1891 widmen.
Mit der Widmung auf den Erfurter Parteitag von 1891 verbunden ist auch eine künftige überregionale Ausrichtung dieser Tagesveranstaltung.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr auch zukünftig unserer Idee folgt und Zeit für diese Veranstaltung findet.

Im Namen des Landesvorstandes wünsche ich euch viele Anregungen, nette neue Kontakte und ein paar unterhaltsame Stunden sowie später beim Kloß-Essen guten Appetit.

Es besteht noch die Möglichkeit – nach unserer Veranstaltung – das Kartoffelmuseum zu besichtigen.

 

Ablauf der Veranstaltung:


Wolf-Dietrich Waack + Michael Klostermann (von li. nach re.)

1.    Herr Richter vom Kloßmuseum hat einen kleinen Vortrag vorbereitet     „Der Heichelheimer Kloß“

2.    Birgit Pelke – Haupt-Referat
2. a    Anschließend Diskussion

Mittagspause

2. b    Fortsetzung der Diskussion

3.    Michael Klostermann – Vorstellung und aktuelle Informationen

Ende ca. 16.30 h

Text + Bilder Wolf-Dietrich Waack

 
 

SPD Thüringen aktuell:

SPD Thüringen
Der SPD Landesvorsitzende Wolfgang Tiefensee sieht keinen Widerspruch zwischen den Plänen der Thüringer Landesregierung, ein weiteres KiTa-Jahr beitragsfrei zu stellen und der Forderung der GEW nach einer Verbesserung der Betreuungsqualität. "Wenn wir die Mittel zielgerichtet einsetzen ist beides möglich und dafür stehen wir als SPD Thüringen ein." so Tiefensee. Die vom Bund bereit gestellten 134,5

Wolfgang Tiefensee sieht die CSU mit rechter Abgrenzungspolitik gescheitert. Die SPD spürt nach wie vor keinen Aufwind.

Den Steuerentlastungsplänen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für Unternehmen erteilt Wolfgang Tiefensee eine klare Absage.

Zur Homepage der SPD Thüringen