Header-Bild

AG 60 plus Thüringen

Treffen in Nordhausen 2012

Landesvorstandssitzung am 17. Oktober 2012 in Nordhausen


Wilfried Theuerkauf, Ilona Stork, Alfred Weber (von li. nach re.)

Wilfried Theuerkauf, Ilona Stork, Alfred Weber (von li. nach re.)

Frau Helga Uhl (langjährige stellvertr. Landesvorsitzende der AG 60plus) hat die Landesvorstandssitzung der AG umfassend und sehr gründlich vorbereitet. Die Sitzung wurde vom Landesvorsitzenden Wolf-Dietrich Waack geleitet.

Als Gast konnten wir Frau Ilona Stork vom Pflegestützpunkt Nordhausen begrüßen. Sie hielt ein anschauliches und für uns informatives Referat. Die anschließende Diskussion deckte eine breite Palette dieser Problematik ab.
Der Träger der Einrichtung ist der Landkreis Nordhausen.

 


Hildburg-Hella Korfmann, Helga Uhl, Birgit Happ, Dr. Max Schönfelder (von li. nach re.)

Hildburg-Hella Korfmann, Helga Uhl, Birgit Happ, Dr. Max Schönfelder (von li. nach re.)

Daneben konnten wir mit Dr. Max Schönfelder (Stadtrat und Behindertenbeauftragter) und Wilfried Theuerkauf (stellvertr. Fraktionsvorsitzender im Kreistag) eine anregende Diskussion führen.

Erneut wurde angeregt zum 150 Jahre Jubiläum der SPD Beiträge zu leisten. Auch wurde auf das 20-jährige Bestehen der AG 60plus im Jahre 2014 wurde hingewiesen.
Die Themen, die Wahlperioden der MdL und MdB zu beschränken oder die Pensionen der Wahlbeamten in die Rentendiskussion einbringen, wurde kurz angesprochen.

 

(Text und Bilder – Wolf-Dietrich Waack)

 
 

SPD Thüringen aktuell:

SPD Thüringen
Der SPD Landesvorsitzende Wolfgang Tiefensee sieht keinen Widerspruch zwischen den Plänen der Thüringer Landesregierung, ein weiteres KiTa-Jahr beitragsfrei zu stellen und der Forderung der GEW nach einer Verbesserung der Betreuungsqualität. "Wenn wir die Mittel zielgerichtet einsetzen ist beides möglich und dafür stehen wir als SPD Thüringen ein." so Tiefensee. Die vom Bund bereit gestellten 134,5

Wolfgang Tiefensee sieht die CSU mit rechter Abgrenzungspolitik gescheitert. Die SPD spürt nach wie vor keinen Aufwind.

Den Steuerentlastungsplänen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für Unternehmen erteilt Wolfgang Tiefensee eine klare Absage.

Zur Homepage der SPD Thüringen