Header-Bild

AG 60 plus Thüringen

Berlinfahrt 2012


Steffen Claudio Lemme

Der Thüringer und MdB, Herr Steffen Claudio Lemme, hat es ermöglicht, das der Thüringer Landes-verband der AG 60 plus an einer Berlin - Informationsfahrt teilnehmen konnte.

Er berichtete ganz ausführlich über seine Arbeit im Bundestag u.a. aus den beiden Ausschüssen denen er angehört, dem Gesundheits- und Petitionsausschuß.

Hiermit möchten wir uns noch einmal für das freundliche Entgegenkommen und die Unterstützung von Steffen Claudio Lemme ganz herzlich bedanken.

Bei dieser Gelegenheit sollte auch ein Arbeits-gespräch mit dem Berliner Landesverband AG 60 plus stattfinden.

 

(ab 2. von links : Wolf-Dieter Sauter, Hildburg-Hella Korfmann, Wolf-Dietrich Waack, Dr. Bernd Schuhmann, Christel Willinski)
.

Im Willy Brandt-Haus wurden wir herzlich empfangen und partiell durch das Haus geführt. Mit einer Power-Point-Präsentation und mündlichen Informationen wurde unser Wissensdurst befriedigt.

Anschließend haben wir uns noch eine museale Wand angesehen, die die wesentlichen Punkte in der SPD-Geschichte wiedergab.

 

(Wolf-Dietrich Waack, Hildburg-Hella Korfmann, Christel Willinski, Dr. Bernd Schuhmann, Wolf-Dieter Sauter - von li. nach re.)

Es war Sommerpause im Bundestag, sodass wir nur ein von Besuchern aufgesuchten Plenarsaal sehen konnten. Wir wurden aber mit interessanten Informationen versorgt und konnten auch Fragen stellen.

Leider war es uns auch nicht vergönnt in die Kuppel des Bundestages zu gehen.

 

Dr. Bernd Schuhmann, Hildburg Hella Korfmann, Wolf-Dieter Sauter, Werner Kleist,
Christel Willinski (von li. nach re.)

In einer sehr anregend geführten Runde haben wir uns mit Landesvorsitzenden (Werner Kleist, 2. von rechts) des Berliner Landesverbandes unterhalten. Eine Fortsetzung dieser Gespräche wurde dabei ins Auge gefaßt. Er informierte uns auch sehr ausführlich über die Arbeit des Landesverbandes.

 

Unsere Bemühungen – der Landesverbände von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen – einen Beitrag zum 150. Jahrestag der SPD zu leisten, hat er sehr interessiert aufgenommen. Wir haben zugesagt, ihn über unsere Arbeiten zu informieren.

Außerdem haben wir angeregt, zum 20-jährigen Jubiläum (2014) der AG 60 plus eine bundesweite Veranstaltung durch zuführen.

 

Im Gesundheitsministerium wurden wir sehr ausführlich über deren Arbeits-bereiche informiert. Aufgrund des Umfanges in der Arbeit dieses Ministeriums konnten wir aber nur über den Aufbau und zur Thematik Pflegeversicherung Angaben erhalten.

 

Am Abend, bei schönsten Wetter, eine kleine gemütliche Spreefahrt.
Sie führte uns vom „Märkischen Ufer“ bis zum neuen Hauptbahnhof und wieder zurück.

 

Auf der Rückfahrt hatten wir noch die Gelegenheit das "MfS-Gefängnis-Museum" in Potsdam zu besichtigen.

Insgesamt können wir Feststellen, dass es sehr interessante und unsere Arbeit bereichernde Tage in Berlin waren.

Bilder und Text - Wolf-Dietrich Waack

 
 

SPD Thüringen aktuell:

SPD Thüringen
Der SPD Landesvorsitzende Wolfgang Tiefensee sieht keinen Widerspruch zwischen den Plänen der Thüringer Landesregierung, ein weiteres KiTa-Jahr beitragsfrei zu stellen und der Forderung der GEW nach einer Verbesserung der Betreuungsqualität. "Wenn wir die Mittel zielgerichtet einsetzen ist beides möglich und dafür stehen wir als SPD Thüringen ein." so Tiefensee. Die vom Bund bereit gestellten 134,5

Wolfgang Tiefensee sieht die CSU mit rechter Abgrenzungspolitik gescheitert. Die SPD spürt nach wie vor keinen Aufwind.

Den Steuerentlastungsplänen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für Unternehmen erteilt Wolfgang Tiefensee eine klare Absage.

Zur Homepage der SPD Thüringen